28.12.2017 – Short Stories

Hey, ich hoffe, Ihr habt die Weihnachtsfeiertage alle entspannt hinter Euch gebracht. Und falls nicht: die Tage zwischen den Jahren sind ja auch prädestiniert dafür. ^^.

Übrigens … wer es nicht mitbekommen hat: Ich habe den Advent teilweise in der kreativen Schreibwerkstatt verbracht. Und da sind vier Kurzgeschichten entstanden – welche ich nun in einer eigenen Kategorie auf meine Homepage hochgeladen habe. Tatsächlich ist drei Mal eine Gay-Romance dabei – Ihr dürft jetzt groooße Augen machen *gg – denn eigentlich ist das ja so gar nicht mein Dingen.

Ich überlege, wie es mir eigentlich damit ging. Hmmm jaa … es fühlte sich überraschend gut an; ich verstehe meine Autorenkolleginnen, die sich mit Leidenschaft diesem Genre verschrieben haben – eben mit der Begründung, es gibt so viel Leid auf der Welt, da möchten sie etwas Gutes ›schenken‹. Bis auf die Kurzgeschichte mit Sawyer in der Zugtoilette (das Gewinnspiel – Ihr erinnert Euch?), habe ich daher absichtlich ›was zuckriges‹ schreiben wollen. Um zu schenken. Denn es wird 2018 noch genug Dunkelheit von mir zu lesen geben. 
Auf der anderen Seite muss ich zugeben, dass es zumindest mich nicht sehr gefordert hat. Ich reibe mich mehr an der Tragik, den schweren Themen, den dunklen Gefühlen. Das wird wohl ewig mein Steckenpferd sein … wobei ich nach meiner Teilnahme in der kreativen Schreibwerkstatt nicht mehr generell ausschließen kann, dass es nicht doch mal eine Kurzgeschichte im Bereich der Gay-Romance geben wird. Einfach mal als nettes Gimmick für Zwischendurch … um wieder runterzukommen. Und warum sollte ich das nicht mit Euch teilen? Wenn Ihr mögt.
Jedenfalls hat mich meine Muse mehrfach überrascht. Dass ich das überhaupt kann und dass es ganz gut angekommen ist, was ich da in diesem fremden Genre fabriziert habe … und ja … dass ich mich sogar ›einigermaßen‹ kurz halten und zum Ende kommen kann *lol.

Na ich will Euch nicht länger hinhalten ^^. Die, die die Geschichten also noch nicht kennen, finden sie » hier «.

Ich wünsche gute Unterhaltung.

Tags:
Kategorie:

17.10.2017 – Impressionen zur GAY BOOK FAIR 2017

 


Vorweg: Die Bilder öffnen sich via Klick in einem neuen Fenster.

Die GAY BOOK FAIR 2017 in Frankfurt a.M. welche am 14.10.2017 in den Tagen der Frankfurter Buchmesse stattgefunden hat, ist vorbei und auch wenn ich nicht selbst vor Ort gewesen sind, waren es fünf meiner Paperbacks von ›Der steinerne Garten‹ und diverse Gimmicks. Alle Bücher sind durch liebe Hände verkauft worden. Dafür möchte ich hier an dieser Stelle noch einmal meinen herzlichen Dank aussprechen und zudem den Käuferinnen gute Unterhaltung mit meinem Buch wünschen. 

Meine Bücher haben sich in der Gesellschaft namhafter Gay-Autoren + Autorinnen sicher sehr wohl gefühlt. ^^ Vertreten waren außerdem: Jona Dreyer, Steffen Marciniak/Größenwahnverlag, Butze Verlag, Maria Braig, Savannah Lichtenwald, Main Verlag, Bundesamt für magische Wesen, Ashan Delon, Kuschelgang, Chrissy Pirols, Queer Gelesen- Tanja Meurer & Juliane Seidel, Marc Weiherhof, Das Giraffenrudel mit Jacqueline L. Carlton, Lea Marie Cruse, Elisa Schwarz, Bianca Nias, Drachenhaus

Außerdem haben Lesungen stattgefunden von: Chris P. Rolls, Marc Weiherhof, Tanja Meurer & Juliane Seidel — queer gelesen, Dima von Seelenburg, Alexa Lor / Alexandra Lorenz, Steffen Marciniak und Bianca Nias.

Die Messe wurde in einem kleinen familiären Rahmen im Restaurant des  Ibis-Hotel veranstaltet und wird auch im nächsten Jahr wieder am Samstag zu den gleichen Terminen wie die FBM 2018 stattfinden. Wer jetzt Lust bekommen hat, der möge dann vorbei schauen.

Tags:
Kategorie: