21.10.2018 – Upcoming shortstory on x-mas

Derzeitig habe ich Riley Buchanan in die Schublade gesteckt, weil ich an einer Kurzgeschichte arbeite, welche Euch zu X-mas erwarten wird. Hierzu kann ich das pikante Detail verraten, dass sie den Hauch einer wahren Begebenheit enthält *gg, und in meinem favorisierten Genre zuhause ist.

In der letzten Nacht habe ich sie zu Ende geschrieben. Einige von Euch können es vielleicht nicht so unbedingt nachvollziehen, aber es fühlt sich unfassbar gut an, wenn man nach langer Zeit mal wieder das Wort ›Ende‹ unter eine Erzählung setzen darf – auch wenn es sich nur um eine Kurzgeschichte handelt.

Auf der anderen Seite tue ich mich mit diesen ja extrem schwer. Ich mag es einfach Szenen zu beschreiben, mit all ihren visuellen Impressionen, Gerüchen und taktilen Reizen. Charaktere mit meinen Worten zum Leben zu erwecken und ihnen Tiefe zu verleihen.

Widerwillig muss ich gestehen, dass ich mich dafür zu unbedacht – vielleicht sogar laienhaft – im Schriftstellertum bewege, um dies mit wenigen Worten zu vollbringen. Dabei ist mir bewusst, dass einige meiner Kollegen dies recht gut beherrschen. Aber ich werde mich wohl eher wieder den Romanen zuwenden, als mich dem Schreiben von Kurzgeschichten zu widmen. Es gibt immer so viel zu sagen. ^^ Finde ich.

Nun … wie dem auch sei … I’m very excited.

Stay tuned.
Lovely greetinx from GB,
BB Jay xxx

HINWEIS: Diese Internetseite verwendet so genannte Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus, welches Sie jedoch jederzeit widerrufen können. Bitte beachten Sie vor dem weiteren Besuch unserer Seite die Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung